Obama finanzierte Labor in Wuhan.

Es wird immer deutlicher, wie sich westliche "Demokratie" zum Wohle des Kapitals unter kommunistischer Denke für Wachstum und Wohlstand der Reichen verkauft hat. Leidtragender wie immer der dumme Bürger, der für die Zeche aufkommt.

Dass Bill Gates offenbar zu den Finanziers und Drahtziehern des Ausbruchs dieser Coronavirus-Pandemie gehört, wird derzeit wild in den Staaten diskutiert und steht außer Frage. Dass Ex-US-Präsident Obama genau dieses Labor 2015 mit 3,7 Millionen US-Dollar finanziell unterstützt hat, wusste bis dato noch niemand. Dokumente, die der britischen Zeitung „Daily Mail“ vorliegen, belegen, dass Wissenschaftler im Rahmen eines vom US-amerikanischen National Institute of Health (NIH) finanzierten Projekts Experimente an Fledermäusen durchgeführt haben sollen. Dem Labor in Wuhan wurde dafür von der Obama-Administration ein Fonds von 3,7 Millionen Dollar gewährt. Selbst Donald Trump bestätigte dies in einer kürzlich ausgestrahlten Pressekonferenz.

I’m against funding Chinese research in our country, but I’m sure against funding it in China. The NIH gives a $3.7 million grant to the Wuhan Institute of Virology [and] they then advertise that they need coronavirus researchers and following that, coronavirus erupts in Wuhan.

Tucker Carlson, Journalist

Quellen:

https://www.theblaze.com/news/obama-gave-infamous-wuhan-lab-millions-in-taxpayer-money-trump-has-vowed-to-end-further-grants

https://www.watergate.tv/news-bombe-obama-hat-wuhan-labor-37-millionen-gegeben/?fbclid=IwAR2NRhfVDTBeL3CNIjtyE5zff54fROXTqN-T6pZPyzXhxVKQbL_jRSllg1E

Machs viral

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Kommentare

Auch interessant

Shares